Wenn die Seele leidet

Wie eine psychosomatische Krankheit dein Leben bestimmt.

Wenn der Arzt keine körperlichen Ursachen feststellen kann, du dich aber alles andere als wohl und gesund fühlst und vielleicht sogar über Schmerzen klagst, dann liegt hier keine Einbildung vor, sondern eine Blockade im energetischen Bereich deines Körpers.

 

Wird von außen, sprich durch Menschen und/oder Situationen nun eine Information an dich herangetragen, nimmt dein Körper diese Schwingung nun in sich auf. Dazu solltest du wissen, dass zu deinem grobstofflichen Körper, der Körper zudem auch aus verschiedenen Schichten der Aura besteht (feinstofflicher Körper). Die Information bzw. Schwingung, welche aus deinem äußeren Umfeld zu dir kommt, passiert zuerst die feinstoffliche Ebene und beginnt zu wirken. So spüren wir in unserem Ätherkörper - der Teil, der Aura ist - sowohl positive, als auch negative Aspekte. Alles was du fühlst, geht somit auch in deine körperlichen Zellen über und wird abgespeichert. Wenn nun „Negativ-Aspekte“ über einen längeren Zeitraum bestehen, stellt sich meist auch ein Symptom am Körper ein und der Arzt kann die Ursache finden und behandeln. Findet er nichts, dann sitzt das Defizit noch im Ätherkörper fest und kann genau so wahrgenommen werden, wie eine Krankheit am Körper.

 

Bei amputierten Körperteilen gibt es auch das Phänomen des Phantomschmerzes. Dadurch, dass der Ätherkörper weiterhin über alle Körperteile verfügt, wird ein Schmerz genau so an die Gehirnzellen übertragen, wie bei einem körperlichen Symptom.

Der Schmerz als solcher, ist also auch bei psychosomatischer Krankheit echt, doch ist die Behandlung zu einer körperlichen Symptomatik eine tiefere Geschichte, bei dem man sich an einen Therapeuten wenden sollte, der mit einem bis zum Ursprung der Krankheit zurück geht, um so Heilung herbei zu führen.

 

Durch Meditation oder Ruhephasen kannst du aber zusätzlich mitwirken und für dich den Ursprung ergründen, um so deine negativen Blockaden ins positive zu transformieren, damit Körper, Geist und Seele wieder eine Einheit bilden können. 

 

Lasse dich also bitte nicht entmutigen, gehe deinen Weg mit positiven Gedanken weiter und achte auf deine Gefühle, die dir so viel zu sagen haben.

 

Alles Liebe


Kommentar schreiben

Kommentare: 0